Geothermie

Geothermie

Mit Geothermie, umgangssprachlich auch Erdwärme genannt ist die in in der Erde gespeicherte bzw. erzeugte Wärmeenergie gemeint.
Im engeren Sinn bezeichnet Geothermie die im zugänglichen Teil der Erdkruste gespeicherte Wärmeenergie und ihre anwendungstechnische Gewinnung bzw. Nutzbarmachung. Die Wärme speist sich aus dem kontinuierlich fließenden Wärmestrom vom heißen Erdinnern hin zur kalten Erdoberfläche.

Die Firma Karl Lenders gilt als einer der Pioniere im Bereich der oberflächennahen Geothermie. Bereits seit den 70er Jahren erarbeiten wir mit unserem Partnerunternehmen HATUS Haustechnik GmbH erdwärmegespeiste Wärmepumpenlösungenin. In den 80er Jahren errichteten wir in Kooperation mit der RWE erste Erdsondenanlagen. Durch die langjährige Expertise zählen wir heute zu den Spezialisten der Branche.


Den Einsatz von Erdsonden, Brunnenanlagen und Flächenkollektoren in Verbindung mit unserem bewährten Trockenbohrverfahren passen wir an die individuellen Voraussetzungen an. Vor allem in unserer Region, dem Rheinland, sind dadurch die höchstmöglichen Entzugsleistungen zu erzielen.


Unser Tipp!

Nutzen Sie auch die staatlichen Förderung für Ihr Projekt, sprechen Sie uns gerne an.

Wärmequellen

Die nutzbaren Wärmequellen für eine Wärmepumpe sind so unterschiedlich wie vielfältig. Nachstehend informieren wir Sie über die wichtigsten Möglichkeiten.